rotate background

Lage

TUTZING AM STARNBERGER SEE

Kartendaten
Kartendaten © 2017 GeoBasis-DE/BKG (©2009), Google
KartendatenKartendaten © 2017 GeoBasis-DE/BKG (©2009), Google
Kartendaten © 2017 GeoBasis-DE/BKG (©2009), Google
Karte
Satellit

 

 

Das „four site“ befindet sich mitten in Tutzing am Starnberger See. Die Lage zwischen Bahnhof- und Bräuhausstraße zählt wegen ihrer Nähe zu Krankenhaus, Hauptstraße, dem Nahversorgungszentrum (u.a. Tengelmann, Aldi) und Bahnhof zu einer der höchstfrequentiertesten Lagen in Tutzing. Die Gemeinde Tutzing liegt rund 40 Kilometer südwestlich von der Landeshauptstadt München im Bayerischen Voralpenland am Westufer des Starnberger Sees.

Das „four site“ ist mit dem Öffentlichen Personennahverkehr schnell und einfach zu erreichen. Auch mit dem Auto ist Tutzing gut zugänglich.

Regionalbahn

Mit der Regionalbahn braucht man von München nach Tutzing eine knappe halbe Stunde. Das „four site“ liegt schräg gegenüber des Bahnhofs – fußläufig nur zwei Minuten entfernt.

S-Bahn

Von München oder Starnberg aus gelangen Sie jeweils mit der S6 in 45 bzw. 11 Minuten zu dem Büro- und Geschäftshaus „four site“. Fahren Sie bis nach Tutzing, der Endstation der S-Bahnlinie.

Auto

Von München aus kommend nehmen Sie ab dem Mittleren Ring die A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen. Am Autobahndreieck Starnberg nehmen Sie die Abfahrt nach Starnberg und fahren von dort aus über die B2 in Richtung Weilheim. In Traubling biegen Sie in die Garatshausener Straße. An deren Ende fahren Sie rechts in die Hauptstraße und erreichen über diese kurz vor dem Bahnhof von Tutzing das „four site“.

UMFELD

Die am four site beginnende Fußgängerpassage mit Handelszonen zu beiden Seiten wird durch das städtebauliche Konzept Tutzings vom Bahnhof aus in Richtung See verlängert. Four site wird so zu einem Teil des neuen Ortszentrums werden.

TUTZING

Die Gemeinde Tutzing gehört zum Landkreis Starnberg und hat knapp 10.000 Einwohner. Dank der »Akademie für politische Bildung« sowie der »evangelischen Akademie für Bildung« ist Tutzing deutschlandweit als Standort für wissenschaftliche und politische Bildung bekannt. Darüber hinaus gilt Tutzing als Keimzelle der Biotechnologie: Boehringer Mannheim begründete 1946 hierzu ein Diagnose- und Forschungszentrum in Tutzing. Unter der Führung von Curt Engelhorn stieg das unternehmen innerhalb kurzer Zeit zum Weltkonzern auf, der 1998 von Roche Diagnostics übernommen wurde.

STARNBERG

Der Landkreis Starnberg glänzt nicht nur durch seinen hohen Kultur- und Freizeitwert, sondern auch als Standort zahlreicher spannender und innovativer Firmen. Darunter befinden sich einige Unternehmen, die in ihrem Marktsegment Weltmarktführer sind. Hightech und Tradition gehen hier Hand in Hand und sorgen für wirtschaftlichen Erfolg. Beispielhaft dafür stehen die Roche Pharma AG, Webasto, united-domains AG, Artemed Kliniken, RUAG und das DRL – Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt.